Leben leben

30.06.2009

Von Geburtstagen und dem Berliner CSD….

Filed under: familien-mäßig, funtime-mäßig, gay-mäßig — Schlagwörter: , , — toengi @ 13:57 UTC

awake: since 2-ish
mood: silly
coffein: 6 Caffè Latte

Moin moin,

letzte Woche wurde meine Mom 70.
Ursprünglich wollten wir Ihr eine Reise schenken, jedoch gab dann rechtzeitig ihr Rechner seinen Geist auf, und so legten wir zusammen und schenkten ihr ein neues Notebook.

Reminder an mich selbst: Nie wieder Redcoon….

Bestellt am Samstag, sofort bezahlt per ClickandBuy und am Donnerstag kam erst das Notebook…
Mieser Service und unfreundlich am Telefon.

Ich habe dann noch die halbe Nacht damit verbracht, das neue NB mit einem -für Microsoft-Verhältnisse- vernünftigen Betriebssystem (XP) und den üblichen Programmen auszustatten, und die Daten vom alten Rechner auf das neue NB zu übertragen.

Meine Mom entwickelt sich immer mehr zum Internet-Junkie, so dass die knappe Woche ohne Rechner für sie schon eine ziemliche Qual war.
Nun ja, gefreut hat sie sich, wie eine Schneekönigin und nun kann sie endlich wieder chatten, spielen und surfen…

Ich hoffe, dass ich, wenn und falls ich mal so alt werde, genauso neugierig und neuen Technoligien gegenüber so offen bin wie sie.

Ansonsten hatten wir uns am späten Nachmittag im Restaurant meines Schwagers getroffen.

Meine Schwester, nebst Familie sowie Die Schwester meiner Mom und Mann und auch mein Bruder kam, neben seinem Sohn und seiner Frau, auf Krücken angehumpelt (er wurde am vormittag am Meniskus operiert).

Ich hatte zusätzlich noch eine Freundin meiner Mom eingeladen .

Alles im allen, ein gelungener Abend mit ein paar gelungenen Überraschungen.

Samstag war dann CSD in Berlin und es gibt eigentlich nicht viel zu erzählen….
By the way: Ein sehr schöner Bericht zum Berliner CSD mit vielen gelungenen Bildern findet ihr bei Oliver auf OK23

Ich war relativ kurz da, aber nachdem ich einen Bekannten, oder besser gesagt meinen ehemals „besten Freund“ traf und dieser tat, als ob er mich nicht kennt, war ich ziemlich gefrustet und bin zwischen den ganzen Partyhuschen nach Hause geschlendert.

„Jetzt erstmal einen Cocktail.“ dachte ich, aber: „Mist nix da, na dann einen Longdrink…. und improvisieren.“

Eine Flasche Rum, die mindestens schon 15 Jahre in meinem Besitz ist, bildete die Grundlage…

Es wurden dann sehr improvisierte Cuba Libre, mit selbstgesprudelter Cola Light und anstelle von Zitronen- oder Limettensaft, mit Fanta-Konzentrat…. egal, nach dem 3. hats geschmeckt.

Wie es scheint, ist in dem „40%“ Rum kein Alkohol mehr, anders kann ich mir nicht erklären, dass es mir am nächsten Tag und auch in der Nacht so gut ging….
Eine Flasche Rotwein haut mich anscheinend mehr um als diese Flasche Rum…

Naja, heute war ich einkaufen und Vorräte auffrischen…
14847867

Advertisements

21.04.2009

Life sucks…

awake: since yesterday
mood: getting drunk
coffein: 2 Caffè Latte & 1/2 bottle red vine

Heute ist wieder einer dieser Tage, an denen alles schief geht, was schief gehen kann…

Vorhin rief die Klinik aus DUS an…
Der Prof möchte mich sehen und mir die Ergebnisse der letzten MRT von Freitag durchgehen…, dazu soll ich extra nach DUS kommen.
Mir schwant nicht gutes…
Naja, morgen gegen 14 Uhr bin ich schlauer…
Noch mal mache ich die ganze Scheiße aber nicht mit, das schaffe ich nicht.
Meine Familie weiß immer noch nichts und nach den Ereignissen der letzten Wochen werde ich ihnen mit Sicherheit auch weiterhin nichts sagen.

Bei einer guten Freundin meiner Mutter, die mir auch sehr am Herzen liegt, wurden vor ein paar Wochen am rechten Arm und Hand eine Gewebekrankheit festgestellt und zwischenzeitlich schon 6 mal operiert. Leider bildet sich das absterbende Gewebe immer weiter, so das die Chancen immer schlechter stehen.
Es zerreißt mir das Herz mit anzusehen, dass meine Mutter innerhalb von ein paar Monaten ihre engsten Freunde verliert / verlieren könnte.

Irgendwie alles Mist.

Naja, wenn es mir gesundheitlich wirklich schlechter geht, heißt es wohl, dass ich den Job bekomme… hat auch was…

Think different, oder hieß es positiv?

Bin gerade am Überlegen, ob ich mit morgen mit Mopped nach DUS fahre…

07.02.2009

freie Zeit in Hamburg

Filed under: blog-mäßig, familien-mäßig — Schlagwörter: , — toengi @ 15:26 UTC

Wie bereits hier geschrieben, werde ich für meine Mutter „nur“ den Chauffeur spielen.
Meine Mom teilte mir nun mit, dass die Beisetzung am Montag gegen mittag in Hamburg ist.
Mal sehen, wie ich während der Trauerfeier die Zeit verbringe, da ich nicht daran teilnehmen werde…

01.02.2009

trauriger Abschied….

Filed under: familien-mäßig — Schlagwörter: — toengi @ 16:31 UTC

awake: 2-ish
mood: sad
coffein: 12 Caffè Latte, and counting

Habe heute Morgen eine traurige Nachricht von meiner Mom erhalten.
Ihre Freundin, die sie seit 50 Jahren kennt, ist ganz unerwartet und plötzlich verstorben.
Nächste Woche ist die Beisetzung in Hamburg.
Ich werde meine Mom hinfahren.

Ist schon furchtbar, wenn ein wertvoller Mensch so plötzlich aus dem Leben gerissen wird.
Heute früh war ich gut drauf, jetzt ist irgendwie bei mir die Luft raus.
Ich wollte meine Mom trösten, nur ist mir nichts passendes eingefallen…

Das Einzige, was mir einfiel war: Sie hat’s geschaft, hat es hinter sich gebracht.
Aber das ist nicht unbedingt tröstend.

Es ist Februar.
Es ist kalt, ich friere.
Passend zur Stimmung:

14.01.2009

me vs. wilderness = 1:30

Filed under: familien-mäßig — Schlagwörter: — toengi @ 03:23 UTC

awake: about 54h
mood: jokin‘
coffein: 000 Caffè Latte, and counting 😦

Ich treibe mich ja zur Zeit im hohen Norden bei meinem Dad rum, da er gestern 75 wurde….
War eine guter Einfall… er war sprachlos, als wir vor der Tür standen und hat sich riesig gefreut, auch wenn er sich wünschen würde, dass wir (das sind meine Schwester, meine Tante (seine Schwester) und ich) nicht heute schon wieder zurück nach Berlin fahren.
Geht leider nicht anders…

Was kein so guter, oder eher eine witzloser Einfall war, war mein MBP mitsamt der UMTS-Karte mitzubringen….
Hier in der Wildnis von Schleswig-Holstein hat man damit leider keinen Empfang…. Ich habe es gestern überhaupt nicht und heute nach 1 h geschafft, eine Verbindung zu bekommen….
Mehr also, wenn ich wieder zurück bin…
gg

29.12.2008

fast geschafft…

awake: since 2-ish
mood: wtf
coffein: 6 Caffè Latte, and counting

Endlich, der Weihnachts-Horror hat ein Ende…
Es war genau so, wie ich es erwartet hatte, nur schlimmer.

Nur noch die Gestörten mit der Rumknallerei und 2008 ist Geschichte….
Eigentlich kann es nur besser werden, obwohl, das sagt man auch immer wieder….
Oder um es mit Bernd, dem Brot zu sagen:

„2008 war schlimm, 2009 wird schlimmer… Schlimmer schlimm, sozusagen“

Heute und morgen sind dann auch meine letzten beiden Arbeitstage bei meinem derzeitigen Auftraggeber.
Irgendwie ist es schon schade, aber etwas Abstand wird mir sicher auch mal ganz gut tun.
Am Samstag war dann noch ein ehemaliger Kollege bei mir, der mit seiner Frau in die Schweiz gegangen ist. Er meinte, dass ich mir das auch mal überlegen sollte und hat mich auch gleich eingeladen seine Frau und ihn mal für ein paar Tage zu besuchen. Mal sehen.
Nächste Woche muss ich erstmal wieder zu einer Untersuchung nach DUS. Ich hoffe, das dieses Jahr gesundheitlich wieder etwas besser wird und ich auch wieder etwas Sport machen kann. Garfield würde sagen, dass er in die nächste Katzen-Klo-Größe hineingewchsen ist, aber es depriemiert schon ziemlich.
Die Woche danach wird mein Dad 75. Leider fährt er heute wieder zurück nach Husum. Im Moment bin ich noch am kämpfen, ob ich hoch fahre und ihn einfach überrasche.
Und am 27.01.09 bin ich dann mal wieder zu einem Abschiedskonzert (ich glaube das 4.) der sagenhaften Miss Tina Turner. Leider konnte ich niemanden überreden mitzukommen.

Bloggen auf WordPress.com.